Kurze Historie

Die Wurzeln des heutigen Zwei-Siele-Museums.gehen auf eine Vereinsgründung am 3. August 1978 zurück. Die damaligen Mitglieder der Fördergemeinschaft Museumshafen Dornumersiel.hielten ein kleines Museumn zur Darstellung und Erhaltung der Kultur und Geschichte der Handelsschifffahrt und Fischerei in den Sielhäfen Ostfrieslands für wichtig.

Als 1980 die Entscheidung des Landes Niedersachsen für die Errichtung eines Sielhafenmuseums unter mehreren Bewerbern zugunsten von Carolinensiel fiel, suchten die Mitglieder des Vereins in Dornumersiel nach einer anderen Lösung.

Um den Initiator Karl-Heinz Wiechers .entstand ein Museum für den Doppelsielort Dornumersiel und Westeraccumersiel.

Nach Beendigung seiner beruflichen Tätigkeit in Hamburg wurde K.-H. Wiechers 1988 zum 1. Vorsitzenden gewählt und der Verein in Museumsverein Dornumersiel e.V..umbenannt.

 

Unterbringung   (Stationen des Museums)

 

nordseehaus300 img 9091 ret

Ende der 80er Jahre war das Museum in einem Raum

im Nordseehaus.eingerichtet und stellte hier

historische Objekte aus.

 

reethaus300 img 9094 ret1

1997 wurde ein Umzug ins Reethaus am Meer.durchgeführt,

wo das Museum ca. 3 Jahre untergebracht war.

 

museum300 img 9073 ret1

Seit dem Jahr 2000 befindet sich das Zwei-Siele-Museum

.im neuen Umweltforum des Nordseehauses.

 

Aktivitäten

Eine Aufarbeitung der Ortsgeschichte ist inzwischen erfolgt und durch K.-H. Wiechers in mehreren Büchern niedergeschrieben worden.

Seit 1988 werden jährlich zwei Tagesfahrten (jeweils eine nach Holland und eine in heimische Regionen) durchgeführt, um die Mitglieder über historische Zusammenhänge und architektonische Besonderheiten zu informieren.

Von 1990 an hat der Museumsverein ein jährliches Treffen von Traditionsschiffen veranstaltet. Die "Kleine Windjammerparade" wurde zum Vorreiter für ähnliche Veranstaltungen an mehreren Orten in Ostfriesland.

Vorträge zur Geschichte der engeren Heimat, wie auch historisch-landeskundliche Fuß- und Rad-Wanderungen werden regelmäßig nach Vorankündigung angeboten.

Dazu trifft man sich zum sogenannten Museums-Stammtisch an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 19.30 bis 21.30 Uhr mit wechselndem Programm, jeweils der Jahreszeit angepasst. In unterschiedlichen Lokalitäten mit besonderem Ambiente in der näheren Umgebung kommt man in entspannter Atmosphäre zusammen oder bei Wind und Wetter Draußen zu einer Exkursion in die unmittelbare Umgebung der beiden Sielorte.

Pflege der ostfriesischen Traditionen und Bräuche in Form von Veranstaltungen und Kurz-Events gehören zum Jahresprogramm des Museumsvereins, wie z.B.: Struukbessenschmieten, Fleddersekt, etc.

 

Ausstellung

Die Küstenregion an der südlichen Nordsee kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken, die geprägt war von den unerbittlichen Naturgewalten und dem unermüdlichen Einsatz der Bewohner dieser Region, ihren Lebensraum zu sichern und zu erhalten.

Um etwa 1000 unserer Zeitrechnung begann man mit dem Deichbau und machte eine Besiedelung im küstennahen Bereich damit deutlich sicherer. Landwirtschaft auf den fruchtbaren Böden der Marsch führten schnell zu Wohlstand und Entwicklung dieser Region; Schiffbau, Fischerei und Handelschifffahrt blühten auf.

 

01 Historische Karten

img 4131 kge ret karte1

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Auswahl historischer Karten vermittelt einen
Eindruck von den Veränderungen in der Küstenregion
um Dornumersiel. Diese alte Karte zeigt die Lage
der Deiche nach der schweren Sturmflut von 1651.

 

02 Schifffahrt

(Eibe Ocken Banemann 1827-1869)

img 4083 kge ret banemann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eibe Ocken Banemann wurde 1827 in Dornumersiel
geboren. Die Familie Banemann besaß 21 Schiffe
und war damit die bedeutenste Reederfamilie an
der gesamten ostfriesischen Küste.

 

03 Schiffsgemälde

img 4084 kge ret1 segelschiff harlingerland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schonergaliot   HARLINGERLAND
Kapitä O. Pauls aus Westeraccumersiel
... und andere

 

04 DGzRS

img 4091 kge ret seenotrettung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausfahrt eines Rettungsbootes um 1883.

 

05 Bedeutende Männer

Dornumer- und Westeraccumersiels

img 4114 kge ret bedeutende mnner

 

 

 

 

 

 

 

 

Kapitän Johann Fokken
Kapitän Hicke Janssen de Bloom
... und andere

 

06 Entwicklung des Fremdenverkehrs

img 4145 kge ret fremdenverkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

Dornumersiel gehört zu den ersten Orten an der
Küste, die Ende der 1920er Jahre Fremdenverkehr
betrieben. Ein erster Prospekt erschien 1932.

 

07 Seemannsausbildung

ausbildung 300px

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08 Walfang und Mitbringsel

walfang mitbringsel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09 Schiffsglocke

img 9141 ret

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schiffsglocke aus Kragerö erinnert an den
schwunghaften Holzhandel mit Norwegen, die
im 18. und 19. Jahrhundert mit Dornumersieler
Frachtschiffen erfolgten.

 

10 Werften in Dornumersiel

img 4162 kge ret werft

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansichten der Werften und Werkzeuge, die für
Schiffsneubauten und Reparaturen zum Einsatz
kamen.

 

11 Fischerei in Dornumersiel

die fischerei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 1879 sind Fischereifahrzeuge in Dornumersiel
benannt. Von einem Erwebszweig Fischfang kann
jedoch erst ab 1925 gesprochen werden.

 

12 Modell des alten Siels

img 4178 kge ret altes siel von 1812

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleiner Ausschnitt des Modells vom alten
Siel,welches 1812 nach dem Entwurf eines
Niederländers in Dornumersiel gebaut wurde.

 

13 Diorama der Doppelsielorte

img 4191 kge ret diorama

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem Diorama der Orte Dornumersiel und
Westeraccumersiel ist ein kleiner Bereich zu
sehen, der die Slipanlagen der
Wilterschen Werft darstellt.

 

14 Schiffsmodelle

img 4197 kge ret schiffsmodelle

 

 

 

 

 

 

 

 

Besanewer von 1880, Segelkutter von 1910,
und, und, und...